Domus will Haus Meeresblick abreissen

Ferienquartiere mit Ostseeblick
KN, 06.04.2017
Von Hans-Jürgen Schekahn

Große Schilder im Ort verkünden es schon seit Wochen. In Alt-Hohwacht entstehen etwa 50 neue Ferienwohnungen an zwei Standorten in der Strandstraße. Nach Angaben von Benjamin Trautmann von der Firma Domus starten die Bauarbeiten 2018.

Foto: Kieler Nachrichten
Nach der Feriensaison muss das Haus Meeresblick in Hohwacht weichen. An seiner Stelle entstehen Ferienwohnungen.

Quelle: Hans-Jürgen Schekahn

Hohwacht. Dafür müssen zwei Häuser in der Strandstraße weichen: das Haus Meeresblick und ein daneben liegendes Backsteingebäude, dessen Kern aus dem 19. Jahrhundert stammt. Das Haus Meeresblick war in seinem Ursprung einmal ein Lagerschuppen. Heute befinden sich dort ebenfalls Urlauberquartiere. Beide Häuser sind nach Angaben Trautmanns stark sanierungsbedürftig. Technisch, bauphysikalisch und energetisch stießen die dortigen Wohnungen an ihre Grenzen. „Der Aufwand für eine Sanierung käme einem Neubau gleich.“  Nach Abriss der beiden Gebäude entstehen auf dem rund 3000 Quadratmeter großen Grundstück drei Neubauten, die in der Summe etwa 40 Ferienwohnungen fassen.

Der zweite Platz für neue Ferienwohnungen liegt auf der Freifläche hinter dem Hotel Hohwachter Hof und vor dem öffentlichen Parkplatz. Hier laufen die Planungen für das Projekt noch. Je nachdem, wo und wie viele Stellplätze für Autos auf das Grundstück kommen, finden hier zwischen zehn und 13 Apartments Platz. Noch gehört das Grundstück einem anderen Besitzer. Domus will die Flächen aber erwerben, so Benjamin Trautmann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s