Tourismus-Bilanz mit Licht und Schatten

Von Hans-Jürgen Schekahn,
KN 02.02.2017

Die beiden größten Ferienorte an der Hohwachter Bucht blicken mit gemischten Gefühlen auf die Saison 2016 zurück. Es kamen deutlich mehr Urlauber nach Hohwacht und Blekendorf, aber sie blieben nicht mehr so lange. Das miese Wetter im August vergraulte zudem die Tagesgäste an den Stränden.

 

 

Hohwacht/Blekendorf. Der Hohwachter Bürgermeister Matthias Potrafky kommt unter dem Strich dennoch zu einem positiven Urteil. „Ich bin sehr zufrieden mit der Saison.“ Rund 42 000 Gäste quartierten sich in der Ostseegemeinde ein. 400 mehr als ein Jahr zuvor. Allerdings: Die Zahl der Übernachtungen sank um 3000 auf 195 500. Erfahrungsgemäß rechnen die Vermieter oftmals noch im folgenden Jahr ab, so dass das Minus kleiner werden könnte.

 

Regen kostet in Blekendorf die schwarze Null

Ähnlich sieht es in Blekendorf aus mit seinen großen Campingplätzen.  Es kamen deutlich mehr Gäste und Dauercamper, aber die Anzahl der Übernachtungen blieb mit rund 293 000 fast gleich.  Die Ursache dafür ist der Trend zum Kurzurlaub. Verlebten die Gäste 2015 noch durchschnittlich 6,5 Tage am Sehlendorfer Strand, waren es ein Jahr später nur noch 5,7 Tage.

Die Zahl der Tagesgäste, die kurz in die Ostsee springen wollten, ging deutlich um 13 000 auf 43 000 zurück. Bürgermeister Andreas Köpke macht dafür das Wetter im August verantwortlich. Sonnenschein und Badewetter sichern in den schleswig-holsteinischen Sommerferien der Gemeinde gute Einnahmen am Strand. So verpasst Blekendorf wahrscheinlich die schwarze Null beim Tourismusbetrieb 2016.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tourismus-Bilanz mit Licht und Schatten

  1. Warum sollte man in Hohwacht auch noch lange verweilen? Ruhe findet man dort ja jetzt schon nicht mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s