„… wo kein Haus höher ist als die Bäume !“

parkplatz-alt

geplante Bebauung Parkplatz Seestrasse

Die geplante Bauhöhe wurde im neuen B-Plan 20 noch einmal um 3 Meter auf 17,75 Meter erhöht !

Advertisements

3 Gedanken zu “„… wo kein Haus höher ist als die Bäume !“

  1. Endlich kann man an den Bildern sehen, welche Ausmaße die Küstenbebauung haben wird. Im Vergleich zum Haus am Meer sieht man erst die Größe und die Wucht der geplanten vier Blöcke. Wer jetzt nicht einsieht, dass diese Bebauung das Gesicht von Hohwacht für immer verschandeln wird, der kann nichts Gutes mit Hohwacht im Sinn haben. Was kann den Gemeindevertretern bloß bewogen haben, dieses Bauvorhaben in dieser Form durchführen zu wollen? Hat man das Wohl von Hohwacht aus den Augen verloren? Sind die Einflüsse des Investors so gewaltig, immerhin soll ja wohl auch eine Verbindung vom Haus am Mehr zum ersten Block erfolgen, so dass die Gemeindevertreter inzwischen Getriebene sind? Hat nicht ein demokratisch gewähltes Gremium die Interessen des Ortes zu vertreten? Der Ablauf der Vertreterversammlung vom 06.10.2016 lässt hier Zweifel aufkommen. Hoffentlich gelingt es noch, diese Bebauung zu verhindern.

  2. Die 4 Klötze auf der Zeic­hnung sind keine 17,75m hoch (abgebildet sind 4 Etagen + Dachboden/Penthouse).­ „Haus am Meer“ ist höchstens 8-9m (2 Etag­en + Dachboden) hoch. Eigentlich müssten die K­lötze mit bei 17,75m (entspricht eher 6 Etagen) doppelt so hoch sei­n. Auf der Zeichnung wurden sie verniedl­icht. Im Amt sagte man, dass dies­e Pläne sowieso nicht der endgültige Entwurf sei­en. Es handle sich nur um einen groben ­Vorentwurf. Also „nach der Baugenehmigung­ die Sintflut“.

    • Die geplante GALERIA KAUFHOF Bauweise am schönen Naturstrand von Hohwacht löst einfach nur Entsetzen aus. Wie kann man einen lieblichen Küstenort im wahrsten Sinne des Wortes so verschandeln. Ich glaube nicht, dass man im Urlaub an die Kieler Einkaufsstraße erinnert werden möchte. Die Urlauber, die Hohwacht besuchen, genießen die wunderschöne Küstenregion und wollen der heutigen Hektik im Alltag entfliehen. Wenn man eine Bebauung plant, dann sollte sie schon in die Umgebung passen. Diese Art von Bebauung wird mal zu einem negativen Wahrzeichen von Hohwacht werden. Viele Hohwachtliebhaber werden sich einen neuen Urlaubsort suchen, der dem alten Hohwacht wieder ähnelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s