Wo bleiben die Millionen?

Bei der Befürwortung neuer Bauvorhaben wird gerne verwiesen auf die enormen Gelder, die durch die Bautätigkeit großer Investoren nach Hohwacht fließen.

Bezüglich der geplanten Bauvorhaben der Firma Anders ist zum Beispiel in der KN zu lesen: “Vielerorts hält es eine Gemeinde für Riesenglück, wenn ein tatkräftiger Investor vor der Tür steht, der für sieben Millionen Euro eine Appartementanlage mit kleinen Geschäften und einer Trinkkurhalle direkt am Strand bauen will.“ (http://www.shz.de/lokales/ostholsteiner-anzeiger/investoren-plaene-liegen-in-hohwacht-auf-eis-id2186981.html)

Wo aber fließen diese Millionen denn nun tatsächlich hin?

Ein Blick auf die Homepage der Firma Domus, Rubrik „unsere Handwerker“, gibt Auskunft:
Blumenthal                                 Schöne Sauna – C. Petersen
Bordesholm                                Tim Frese, Tischlermeister
Curau                                             Berkau Treppenbau GmbH
Dänisch Nienhof                       Stopp, Garten- und Landschaftsbau
Hamburg                                      Arne Lührs, Erd- und Tiefbau
Kiel                                                 Elektro Storm
Kiel                                                 Hören + Sehen
Kiel                                                 Berke Wasser-Motoren-Bautechnik KG
Kiel                                                 Kurobau GmbH
Kiel                                                 G. Friedrichsen GmbH & Co. KG
Kiel                                                 Muhlack Küchen
Kiel                                                 Lorenz Sanitär Heizung GmbH
Kleinvollstedt                            R. Sander
Neumünster                               MR Estrichbau GmbH
Ottendorf                                    Markus Fiur Malermeister
Preetz                                           Griese Fenster, Türen, Innenausbau GmbH
Rastorf                                          Uwe Stoll, Erd- und Tiefbau
Schwentinental/Klausdorf   Dachdeckerei Michael Porsch
Schwentinental/Raisdorf     Giesecke Elektrotechnik GmbH
Selent                                           Odabasi & Cerrah GbR
Selent                                           Arne Weisner GmbK & Co.KG
Tökendorf                                   Herr Schaal, Fliesenlegermeister

Und was bleibt für Hohwacht übrig? Weniger als Nichts!
Hohwacht muss die Zeche zahlen und für die Bereitstellung der Infrastruktur und für die Erschließungskosten aufkommen.
Halt! Stop!
Ein einzelner Nutznießer konnte doch noch in Hohwacht ausfindig gemacht werden. Es ist Frau Glenewinkel. Sie wird die Wohnungen im Reiherstieg 12 verwalten. Was wird sie damit verdienen? Und wie viel der Einnahmen aus der Verwaltung der neuen Apartments fließt wirklich in die Kassen des Ortes? Die Gemeinde nimmt für die Verwaltung einer einzelnen Wohnung 50 Euro im Jahr.
Sind mit diesen Mehreinnahmen wirklich die Erschließungskosten und die Infrastruktur zu bezahlen?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wo bleiben die Millionen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s